Dein Köln. Dein Ziel.

Gleiche Strecke – neue Startzeit!

Teile diesen Newsletter

Editorial

Liebe Teilnehmer,

bei der 18. Auflage unseres RheinEnergieMarathon Köln feiern wir eine unerwartete Premiere in Bezug auf die Strecke und ändern die Startzeit für den Marathon!

Damit Ihr bei Eurer Vorbereitung auf der sicheren Seite seid, haben wir für Euch ein Team von Fachleuten zusammengestellt, welches sich um Euer Training sowie begleitende sportärztliche und therapeutische Maßnahmen kümmert. In der Rubrik „Training und Gesundheit“ stellen wir Euch diese Partner und deren Angebote vor.

Dass Sport und Krankheit sich nicht ausschließen, haben schon viele Untersuchungen gezeigt. Dass Diabetes ebenfalls durch Sport therapierbar ist, zeigt das Diabetes Programm Deutschland, welches zum dritten Mal viele Läufer auf den 14. September 2014 vorbereitet.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Euer Marathon-Team

Neue Startzeit – Gleiche Strecke

Man kann es kaum glauben, aber es ist so: Die Tatsache, dass wir in diesem Jahr wieder die gleiche Streckenführung anbieten können, ist auch für uns eine Premiere! Nie zuvor in der Geschichte des Köln Marathon konnten wir den Kursverlauf des Vorjahres übernehmen, u. a. bedingt durch Bauarbeiten oder sich ändernde Sicherheitsauflagen. Nun also bekanntes Terrain für alle!

Eine wichtige Sache wird sich aber ändern: Und das wird vor allem die Marathonläufer interessieren! Deren Startzeit wird von 11:30 Uhr auf 10:00 Uhr vorverlegt. Demnach gilt nun also: Früherer Termin im September, frühere Startzeit, schöner Kurs durch die Innenstadt und das Ziel am Dom. Besser geht es nicht, oder? :o)

Fortgeschrittene: Lauffieber 2014

Unsere neue Rubrik „Training und Gesundheit“ richtet sich u. a. auch an ambionierte Läufer. Für sie ist es unerlässlich, sich durch ein regelmäßiges und zielgerichtetes Training auf einen Wettkampf vorzubereiten. Hier empfehlen wir Euch ProAthletes:

Unter der Anleitung von erfahrenen Trainern soll jedem Teilnehmer die Möglichkeit geboten werden, die vorhandene, in der Regel knappe Trainingszeit effektiv zu nutzen und die persönlichen Ziele bei der Teilnahme am Köln Marathon zu erreichen.

Das 6-Monatstraining umfasst u. a. mehrere Trainingseinheiten pro Woche, eine Video- und Laktatanalyse und einen Rahmentrainingsplan.

Die ersten 10 Kursteilnehmer erhalten einen Freistart für Marathon oder Halbmarathon!

Weitere Infos zu unserem Partner ProAthletes und zum Lauftraining findet Ihr hier.

Laufbeginner: Wer hilft mir beim Einstieg in den Laufsport?

Auch Laufanfängern bieten wir auf unserer Website unter „Training und Gesundheit“ ein Erfolg versprechendes Training. Wer sein Training auf seine aktuelle Beanspruchungsfähigkeit abstimmt, wird auch langfristig Freude, Spaß, Wohlbefinden und Gesundheit gewinnen!

Nach der Methode der Kölner Ausdauer- und Laufschule werdet Ihr entsprechend Eurer Beanspruchbarkeit trainieren. Ihr erlebt Eure Ressourcen und gewinnt die Gewissheit, ein derartiges Training selbstständig „anpacken“ zu können. Hierbei werdet Ihr von einem Trainingsplan unterstützt, der für Euch persönlich erstellt wird. In dem zugehörigen Trainingsbuch erfahrt Ihr alles zu einem professionell gesteuerten Training und zum Trainingsplan. In einem wöchentlichen Coaching-Termin wird gemeinsam in einer Gruppe trainiert.

Mehr zum Kurs haben wir hier für Euch zusammengestellt.

Was tun bei Sportverletzungen?

Bei Fragen zu und/oder Behandlung von Sportverletzungen steht Euch unser Kölner Rennarzt Dr. Jens Enneper zur Verfügung.

Mit umfassender Sprechstunde und modernen Messmethoden wie digitalem Röntgen, Kernspin- und Computertomographie, computergesteuerter Wirbelsäulenvermessung etc. hilft er Euch bei Euren Problemen oder Beschwerden. Die ganzheitliche Behandlung wird durch die Kooperation mit der Praxis für Physiotherapie und Osteopathie unter einem Dach unterstrichen.

Weitere Details gibt es hier.

Osteopathie – der ganzheitliche Ansatz

In unserem neuen Infoblock „Training und Gesundheit“ widmen wir uns auch der osteopathischen Betrachtungsweise. Um körperliche Topleistungen über einen langen Zeitraum zu ermöglichen, Verletzungen vorzubeugen und zu kurieren, sowie Regenerationszeiten zu verkürzen, muss der Körper eines Sportlers optimal funktionieren. Hierfür ist, neben Physiotherapie und ärztlicher Expertise, die osteopathische Behandlung ein wichtiges Element.

Klassische Läuferverletzungen wie „Runner’s Knee“, Sehnenscheidenentzündungen oder Patellaspitzensyndrom sind nicht immer einer einfachen Überbelastung zuzuschreiben, sondern haben häufig komplexere Ursachen. Und hier setzt die Osteopathie an.

Das Team besteht aus professionellen Osteopathen mit jahrelanger Erfahrung in der Behandlung von Breiten- und Leistungssportlern, u. a. den Olympiasieger im Beachvolleyball Julius Brink und seinen neuen Partner Armin Dollinger.

Mehr zum Thema hier.

Laufbeginner: Eure Gesundheit liegt uns am Herzen

Bevor Ihr mit einem regelmäßigen Ausdauertraining beginnt, ist ein Gesundheitscheck inklusive Belastungs-EKG unerlässlich und Ihr werdet „auf Herz und Niere“ getestet.

Hierfür empfehlen wir Euch die kardiologische Praxis in Köln-Rodenkirchen.

Weitere Informationen findet Ihr hier.

Laufen mit Diabetes – kein Problem

Nun schon im dritten Jahr in Folge ist das Diabetes Programm Deutschland Teil des Köln Marathon. Menschen mit Diabetes Typ 1 und Typ 2 auf unterschiedlichen Leistungsniveaus können sich ab Februar 2014 für die Laufgruppen anmelden. Bei der Teilnahme an einem der größten Laufevents Deutschlands geht es nicht um Höchstleistungen: Wie beim Training steht auch beim Köln Marathon die Gesundheit an oberster Stelle. Deshalb betreuen insgesamt sieben Teams aus Ärzten, medizinischen Fachkräften und Apothekern unter der Leitung von Dr. Peter Loeff die Läufer entlang der Strecke sowie im Start- und Zielbereich und kontrollieren regelmäßig den Blutzucker.

Alle Infos zum Programm findet Ihr hier.