Dein Köln. Dein Ziel.

Teile diesen Newsletter

Kein Inline-Skating mehr beim Köln Marathon

Hallo liebe Inline-Skater,

viele von Euch haben es wahrscheinlich schon geahnt oder befürchtet, es kursieren ja schon die diversesten Gerüchte: Am 14. September 2014 wird es kein Inline-Skating mehr im Rahmen des RheinEnergieMarathon Köln präsentiert Sparkasse KölnBonn geben.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die seit Jahren rückläufigen Anmeldezahlen und die durch die neue Strecke gestiegenen logistischen Herausforderungen bei der Integration des Wettbewerbs in die Gesamtveranstaltung.

Leider ist mittlerweile der Punkt erreicht, wo der finanzielle und logistische Aufwand für die Ausrichtung des Wettbewerbs nicht mehr zu rechtfertigen ist.
Wir bedanken uns bei allen - Euch Teilnehmern, den zahlreichen Helfern und Sponsoren - die dafür gesorgt haben, dass der Inlinemarathon Köln über Jahre hinweg eine feste Größe im nationalen und internationalen Rennkalender wurde.

Wir werden dem Inline-Skating nicht komplett den Rücken zuwenden, sondern suchen nach alternativen Möglichkeiten, um dem Sport weiterhin eine adäquate Präsentationsfläche in Köln zu bieten.

Euer Marathon-Team

P.S.: Seit nunmehr 7,5 Jahren habe ich mich für Eure Belange als Inline-Skater im Rahmen des Köln Marathon eingesetzt und habe versucht, für Euch möglichst das Beste rauszuschlagen und das Rennen und die speziellen Skater-Angebote für Euch weiterzuentwickeln. Diese Mission endet nun leider.
Es war schwer und nervenaufreibend, Jahr für Jahr aufs Neue die Fahne für die Rollsportler gegen die große Masse der Läufer hoch zu halten. Nur kann Don Quijote nicht immer gegen Windmühlen kämpfen ... und gewinnen!
Viele von Euch sehe ich ja auch in Zukunft bei anderen Veranstaltungen und hoffe, dass wir uns trotzdem noch in die Augen schauen können ...

Euer Sebastian