Dein Köln. Dein Ziel.
K2 Skates RheinEnergieMarathon Köln Inlinemarathon

Teile diesen Newsletter

Editorial

Hallo liebe Inline-Skater,

mit großen Schritten marschieren wir nun auf den Veranstaltungstag zu! Bei uns im Büro ist gut zu tun und wir schauen dem 14. Oktober gespannt entgegen!

Die finale Phase wird schon diesen Freitag eingeleitet, dann ist unser Meldeschluss! Ab dann heißt es für uns: alles für Euch und Euren Tag planen, disponieren, vorbereiten und umsetzen.

Anbei findet Ihr nochmals die aktuellen Neuigkeiten rund um unseren K2 Inlinemarathon Köln.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Euer Sebastian

Editorial

Jetzt wird es Ernst: Am 21. September ist Meldeschluss!

Schon lange steht er fest, jetzt steht er kurz bevor: der Meldeschluss für unseren K2 Inlinemarathon Köln. Am 21. September schließen wir die Online-Anmeldemöglichkeit für unser Rennen am 14. Oktober.

Sofern noch nicht geschehen meldet Euch bis dahin noch zu regulären Tarifen an. Spätere Nachmeldungen werden teurer! Für den Inlinemarathon spart Ihr durch die zeitige Anmeldung satte 15,00 EUR!

 

Hinweis: Vom 22. bis 28. September gibt es zwar noch die Express-Registrierung, welche nur die reine Anmeldung ohne Zusatzleistungen und Merchandise sowie ohne Vornamen auf der Startnummer beinhaltet. Aber es werden schon die höheren Nachmeldepreise fällig!

 

Hier geht’s direkt zur Anmeldung!

Großer Tag für die Jugend: K2 Juniors’ Trophy und Training mit Felix

Schon am 13. Oktober, einen Tag vor unserem K2 Inlinemarathon Köln, fallen die Startschüsse für die Rennen unserer Nachwuchsveranstaltung. Alle Kids von 5 bis 15 Jahren können bei der K2 Juniors’ Trophy Köln in neuer Location ihre Runden im Inline Village drehen. Auf Distanzen von 400 bis 5.000 Metern flitzen sie durch die Halle und zeigen, was sie können.

Auch für diese Rennen gilt der 21. September als Meldeschluss. Meldet Eure Kinder hier schnell noch an!

Vor und nach der Juniors’ Trophy erweitern wir das Angebot für die Skatesprösslinge: Zusammen mit Felix Rijhnen, Deutschlands bestem Langstreckenskater, bieten wir für die Teilnehmer der Rennen zwei kostenlose Trainingsworkshops im Inline Village an. Noch sind 5 Plätze frei. Bitte schreibt uns zur Anmeldung zum Training kurz eine formlose E-Mail mit Startnummer, Namen und Alter.

Happy birthday, K2!

Von der ruhigen Idylle auf Washingtons Vashon Island zur topmodernen neuen Firmenzentrale in Seattle – die ersten 50 Jahre von K2 waren turbulent. 1994 revolutionierte K2 die Skateindustrie mit der Markteinführung des allerersten Softboot® Inlineskate. Diese patentierte K2 Technologie bot Skatern mit einem Mal beides – die Präzision und Genauigkeit eines Hartschalenschuhes in einem neuen, komfortableren und leichteren Softboot® Design. Das Skaten wurde über Nacht um vieles angenehmer und leichter. Diese Innovation veränderte den Sport für immer. Siebzehn Jahre später ist diese revolutionäre Konstruktion nach wie vor Grundlage der gesamten Skate-Linie von K2. Die K2

Softboot Technologie ist seit 1994 der Performance Standard für Inline Skates weltweit. Mit dem Boa-System hebt K2 in der Saison 2012 die Performance und Passform von Inline Skates auf ein neues Level. K2 50 Years of serious fun!

Die Uniformträger auf der Strecke: die größten gemeldeten Teams

Zahlreiche Vereine, Teams und Unternehmen schicken bei unserem K2 Inlinemarathon Köln gleich mehrere ihrer Mitglieder bzw. Angestellten auf die Strecke. Auch wir möchten diese Anstrengungen und das Engagement würdigen und alle Mannschaften ab 10 Personen namentlich aufführen:

 

Spitzenreiter sind und bleiben die Speedskater Düsseldorf. Sie treten am 14. Oktober mit aktuell 31 Personen (Stand: 14. September 2012) an.

Etwas abgeschlagen, aber dann doch eng bei einander folgen die Rheinroller Köln (22 Anmeldungen), TSV Bayer 04 Leverkusen (21) sowie teilnehmergleich die SSC Kölner Roll-Möpse und TAV Bad Duffys Bonn (je 20).

Weiterhin haben noch mindestens 10 Anmeldungen: Powerslide (18), Cologne Speed Team (CST) Köln und LondonSkaters Speed Team (je 16), GB Racing Team und Vodafone Skaters (je 15), Speedskater Euskirchen und SCC Berlin Skating (je 14) sowie AXA Marathon Team Germany (10).

 

Wir freuen uns natürlich, wenn bis zum Meldeschluss noch weitere Sammelanmeldungen hinzukommen! Pro Person zahlt Ihr nur das Startgeld aus der vorherigen Preisstufe (Ihr spart also mindestens 50,00 EUR). Hier findet Ihr das entsprechende Formular!

Ankündigung: Voll informiert mit Teilnahmebestätigung, Teilnehmerinfo, Skaterinfo und Hinweisblatt

Nach Meldeschluss verschicken wir unsere Teilnahmebestätigungen per E-Mail. Diese enthalten dann u. a. den Link zur Teilnehmerinfo auf unserer Website mit allen wichtigen Informationen rund um die Veranstaltung wie auch die Angaben zur Anforderung Eures kostenlosen VRS-Online-Tickets.

Einige Tage vor der Veranstaltung folgt dann noch einmal die Skaterinfo-E-Mail mit den letzten wichtigen Infos, Hinweisen und Tipps.

Zudem findet Ihr in dem Kuvert Eurer Startnummer noch einmal ein skaterspezifisches Hinweisblatt.

GERMAN INLINE CUP-Führende für Köln stehen fest

Bei der dritten Auflage des GERMAN INLINE CUP Geisingen siegten Katja Ulbrich (GB Racing Team) und Yann Guyader (Team EOSkates) souverän im Alleingang. Bei besten Skatebedingungen und insgesamt 450 Teilnehmern gab es in allen Kategorien spannende Rennen und strahlende Sieger.

Nach fünf von sechs Rennen – ohne Berücksichtigung des Streichresultates – konnte Yann Guyader seine Führung in der Gesamtwertung des GERMAN INLINE CUP ausbauen. Er geht somit als aktuell Führender und Vorjahressieger am 14. Oktober bei uns in Köln an den Start. Die neue Führende bei den „Speed“-Damen heißt Katja Ulbrich (GB Racing Team).

In der Kategorie „Fitness“ bleibt Ina Hartlieb (DAV Coburg) an der Spitze, bei den Herren führt nun nach der Nichtteilnahme von Jens Kaiser (Köln Marathon-Team) in Geisingen Florian Drexler (WVC Kassel).