Dein Köln. Dein Ziel.
K2 Skates RheinEnergieMarathon Köln Inlinemarathon

Teile diesen Newsletter

Editorial

Hallo liebe Inline-Skater,

in diesem Jahr gibt es sehr viel Neues zu berichten. Wir geben unserem K2 Inlinemarathon Köln und der Gesamtveranstaltung ein neues Gesicht!

Neben wichtigen Streckenabschnitten wird sich vor allem das Ziel in 2013 verändern! Ihr finisht nämlich ab sofort in der Nähe des Kölner Doms!

Und wir präsentieren Euch das Design des diesjährigen Skatertrikots. Erstmalig wird es auch eine passende Shorts dazu geben.

Zudem planen wir für die kommende Saison wieder 2 Termine mit prominenten Topskatern als Trainer. Hier könnt Ihr Euch schon einmal die Daten notieren.

Noch bis Ende März besteht für Euch die Möglichkeit zur vergünstigten Anmeldung für den Renntag am 13. Oktober 2013. Und alle Serienstarter können ebenfalls noch in den nächsten Wochen vergünstigt zuschlagen!

Alles Weitere dann weiter unten. Viel Spaß beim Lesen!

 

Euer Sebastian

Köln Marathon Newsletter

„Mehr Köln geht nicht“ – veränderte Streckenführung durch beliebte Viertel

Lukas Wannagat (neues Köln Marathon-Team), Kölner Stadtmeister aus 2012, war mit uns auf der neuen Strecke und möchte sie Euch vorstellen.

Wieder mehr „Veedel-Feeling"
Wir freuen uns, dass wir Euch wieder alte bekannte und beliebte Streckenabschnitte anbieten können. Oder wie Lukas sagt: „Die Veränderungen machen den Inlinemarathon Köln wieder zu dem, was er immer war und womit geworben wird: einen Stadtmarathon."

Dadurch, dass die Strecke nicht mehr so lange rheinauf- und -abwärts führt, sondern kurviger wird, so Lukas, wird sich das bei den Inline-Skatern sicher nicht so positiv auf die Zielzeiten auswirken. Aber da die Strecke wieder durch die vielen tollen Stadtteile Kölns führt, wo immer viele Menschen unterwegs sind – Severinsstraße im Severinsviertel, Venloer Straße in Ehrenfeld, Neusser Straße in Nippes etc. –, werden sicher viele Zuschauer an der Strecke sein und alle Teilnehmer mächtig anfeuern."

Köln Marathon Newsletter

Das ist sonst noch neu auf der Strecke
Folgende zusätzliche Veränderungen hat Lukas auf der neuen „Fünf-Finger-Strecke" für Euch ausgemacht:

  • Die Inlinemarathon-Strecke entspricht zu 100% der Lauf-Marathon-Strecke.
  • Die Kurve um das Maritim-Hotel direkt nach der Deutzer Brücke wird in 2013 entschärft und bis zum Filzengraben verlängert, sodass diese besonders für die Fitness-Skater entspannter wird.
  • Durch den Wegfall des nördlichen Rheinufers und des Zieleinlaufs über die Deutzer Brücke entfallen insgesamt 10 Gefälle und Steigungen auf der Strecke.
  • Es entfällt ein U-Turn und der verbleibende ganz im Norden ist tiefenentspannt, da er von 2 Spuren über ein breites Gleisbett auf eine 2-spurige Straße führt.
  • Kurz hinter der Severinstorburg gilt es einen kurzen Abschnitt Kopfsteinpflaster zu überwinden, der aber unkritisch ist. Die Kopfsteinpflasterpassage vor dem Kölner Dom und die Zielkurve hingegen werden komplett angeteert.
  • Alle möglichen kritischen Streckenabschnitte werden wie gewohnt personell und materiell abgesichert und markiert.

Lukas` Tipp für alle Fitness- und Freizeit-Skater
Da die Strecke im Vergleich zu den letzten Jahren ein wenig verwinkelter wird, gibt unser Wahlkölner Lukas Euch den Tipp, schon im Vorfeld viel Wert auf das Kurvenfahren zu legen. Wenn Ihr sicher auf den Inline-Skates steht und auch auf kleinem Raum (z. B. einem Parkplatz) Kurven fahren übt, wird der Spaß am 13. Oktober noch größer sein!

Wichtig ist auch immer, dass Ihr nicht hektisch werdet, wenn viele Inline-Skater um Euch sind. Gerade am Start und auf Streckenabschnitten, die relativ schmal sind, ist es sinnvoll, wenn Ihr ohne Probleme in einer Gruppe fahren könnt.

Und als wäre Lukas unser Köln Marathon-Werbefachmann, rät er zur Teilnahme an einem Marathontraining, da Ihr dort regelmäßig mit anderen Leuten zusammen skaten und trainieren könnt. [Anm. d. Red.: Unser entsprechendes Angebot eines Vorbereitungskurses folgt in Kürze! :o)]

Lukas` Titelverteidigung?
Lukas wird am 13. Oktober „leider" zu einem Auslandssemester in Irland weilen und wird deshalb wohl nicht dabei sein können. Aber man sollte niemals nie sagen, und vielleicht wird er ja extra eingeflogen! :o)

„Der Dom ist das Ziel“ – neue Ziellocation in Dom-Nähe

Nach viel Planerei in den letzten Jahren gibt es eine neue Ziellocation: Ab sofort finisht Ihr nicht mehr in Deutz in der langgezogenen Kurve oder direkt vor der Tunnelröhre, sondern Ihr rollt gebührend gefeiert am Wahrzeichen der Stadt – dem Kölner Dom – über die Ziellinie! Anders als bis 2004 platzieren wir das Ziel nun auf der Komödienstraße, mit Silhouette des UNESCO-Weltkulturerbes im Hintergrund!

Auch unserem Stadtmeister Lukas Wannagat (Köln Marathon-Team) gefällt der neue Zieleinlauf sehr gut. Diese Location wird für die Inline-Skater, aber auch für die Zuschauer sehr interessant werden. Durch das Finish in direkter Nähe des Kölner Doms und mit Zielbildern mit dem Kölner Wahrzeichen im Hintergrund wird dies ein Erlebnis für alle Teilnehmer sein. Die letzte Kurve könnte zwar etwas anspruchsvoller werden, aber durch die Absperrungen und Teeraufschüttungen am Bordstein wird diese Kurve für jeden ohne Probleme zu durchskaten sein.

Köln Marathon Newsletter

Lukas meint auch, dass unser Inlinemarathon mit dem letzten Kilometer durch die Kölner Innenstadt sehr viel attraktiver wird. Auch wenn die Strecke an dieser Stelle nicht sehr breit sein wird, ist dieser Teil sicherlich ein Highlight für jeden Sportler und Zuschauer. Die Strecke verliert mit der Deutzer Brücke kurz vor dem Zieleinlauf einen selektiven Teil, aber gewinnt einen Innenstadtanteil mit viel Zuschauerzuspruch.

„Et bliev wie et is“: Alte, „teilnehmerfreundliche“ Startzeit

Köln Marathon Newsletter

Nach neuem Ziel und überarbeiteter Strecke gibt es dennoch eine Konstante bei unserer Veranstaltung am 13. Oktober: die „teilnehmerfreundliche" Startzeit!

Ihr habt also wie gewohnt ausreichend Zeit für ein energiereiches Frühstück zu humaner Uhrzeit, möglicher Zielcheck am Dom, Transfer zum Start in Deutz inklusive Kleiderbeutelabgabe im Startbereich sowie Warm-up.

Alle Startzeiten wie folgt (Änderungen vorbehalten):

  • 8:30 Uhr Halbmarathon
  • 10:45 Uhr Inlinemarathon – Speed Frauen
  • 10:47 Uhr Inlinemarathon – Speed Männer
  • 10:48 Uhr Inlinemarathon – Fitness 1
  • 10:50 Uhr Inlinemarathon – Fitness 2
  • 11:25 Uhr Handbikemarathon
  • 11:30 Uhr Marathon, Schulmarathon und Staffelmarathon

Endlich da – Design des diesjährigen Skatertrikots und der Skatershorts

Wir freuen uns, Euch endlich das Design unseres diesjährigen Skatertrikots präsentieren zu können. Erstmalig wird es auch eine Skatershorts geben, welche Ihr zusammen mit dem Trikot vergünstigt oder auch separat kaufen könnt.

Das Trikot und die Shorts kosten je 49,00 EUR pro Stück, beide zusammen als Paket nur 89,00 EUR (9,00 EUR Preisvorteil, wird nachträglich erstattet). Beide Artikel sind in den Größen XS bis 3XL verfügbar.

Köln Marathon Newsletter

WICHTIG: Die Trikots und Shorts werden dann auf der Köln Marathon Expo ausgegeben und Ihr könnt sie dann direkt am 13. Oktober tragen!

Weitere Infos zur Bestellung findet Ihr hier.

„Training mit den Stars“ – Save the dates!

Auch in diesem Jahr führen wir unser Workshopangebot mit prominenten Trainern, das „Training mit den Stars", fort. Geplant sind zwei Termine im Sommer mit bekannten Topathleten in Köln. Aktuell befinden wir uns in den Detailabsprachen.

Nur so viel schon vorab: Beide Workshops werden von ausländischen Athleten in englischer Sprache gehalten. Notiert Euch schon folgende Termine in Eurem Kalender: geplant sind der 30. Mai 2013 und der 13./14. Juli 2013.

Köln Marathon Newsletter

Weitere Infos folgen dann schnellst möglich in Kürze hier.

Anmeldeschluss für GIC- und WSC-Saisonanmeldungen mit Finale in Köln

Vor Saisonstart in ein paar Wochen enden in Kürze die Saisonanmeldemöglichkeiten für den GERMAN INLINE CUP (GIC) und den Westdeutschen Speedskating Cup (WSC) mit krönendem Finale in Köln. Wer also auf nationaler und/oder regionaler Ebene mehrere Rennen bestreiten möchte, sollte sich folgende Hinweise noch einmal etwas genauer durchlesen:

Der 8. März 2013 gilt als Stichtag für Deutschlands größte und bundesweite Serie, den GERMAN INLINE CUP. Bis zu diesem Tag könnt Ihr Euch mit nur einer Anmeldung vergünstigt für 6 Rennen in Berlin (Halbmarathon + XRace), Frankfurt, Mittelrhein, Geisingen und bei uns in Köln registrieren. Die Saisonanmelder können ein umfangreiches Paket mit hochwertigen Produkten unseres Partners EOSkates (bestehend aus: 1 Satz MPC Black Widow Rollen, 1 Satz Keramik Kugellager, 1 Satz Spacer, 10ml EO Speed Elixir Lageröl) für nur 120,00 EUR erwerben (Preisvorteil: 100,00 EUR).

Hier geht`s zur GIC-Saisonanmeldung.

Alle NRW-Sportler haben für ihre Entscheidung noch etwas länger Zeit: Am 24. März 2013 schließt die Saisonanmeldung für den Westdeutschen Speedskating Cup. Inkludiert sind 5 Rennen sowie 2 weitere – erstmalig auch unser Rennen Köln – können vergünstigt optional hinzugefügt werden. Auch hier reicht eine Anmeldung für alle Veranstaltungen.

Hier geht`s zur WSC-Saisonanmeldung, bitte unseren K2 Inlinemarathon Köln entsprechend mit anhaken.

Köln Marathon Newsletter

<map name="Mapinlinegicwsc">

<area shape="rect" coords="54,87,236,260" href="http://www.german-inline-cup.de/" alt="GIC" target="_blank" />

<area shape="rect" coords="252,88,466,262" href="http://www.inlinespeedskaten.info/wsc/wsc-2013/westdeutscher-speedskating-cup-2013.php/" alt="WSC" target="_blank" />

</map>