Dein Köln. Dein Ziel.

Infoletter | Offizielle Ergebnisse 2014

Teile diesen Newsletter

Editorial

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

ein herrlicher Spätsommertag war die perfekte Kulisse für den RheinEnergieMarathon Köln 2014. Wir hoffen, dass es Dir genauso viel Spaß gemacht hat wie uns. Die Bilder auf unserer Webseite zeigen, dass dem so gewesen sein muss - man sieht nur glückliche und zufriedene Gesichter! :o)

Wir wollen Dir in diesem Newsletter die Siegerinnen und Sieger der verschiedenen Wettbewerbe vorstellen und Dir auch die Möglichkeit geben, uns mitzuteilen, was gut und was weniger gut war.

Ein großer Dank gilt unseren ehrenamtlichen Helfern, die teilweise seit 18 Jahren dabei sind und den ganzen Tag hilfsbereit und gut gelaunt für Euch Teilnehmer da sind. Das verdient höchsten Respekt! Ohne sie wäre die Veranstaltung in dieser Form nicht möglich.

 

Dein Marathon-Team

Ehre, wem Ehre gebührt: Deine finale Urkunde

Dein "Motivations- und Leistungsnachweis" vom 14. September 2014: die finale und hochoffizielle Urkunde zu Deiner Teilnahme an unserem RheinEnergieMarathon Köln – zum Ausdrucken, Bestaunen, Angeben und Im-Büro-Aufhängen! Herzlichen Glückwunsch zu Deiner tollen Leistung! Das verdient höchsten Respekt!

Gern kannst Du Deine Urkunde auch per Facebook, twitter und google+ an Freunde, Bekannte oder Arbeitskollegen weiterleiten und Dich so auch schon digital mitteilen! :o)

Neu für alle Staffelläufer: Auf der Urkunde sind die Laufzeiten jedes Teilnehmers vermerkt.

Hier geht's zu den Ergebnissen!

Unsere Lokalpatrioten: die Stadtmeister und "Bestzeiten-Verbesserer"

Nach etwas Verwirrung bei den Damen stehen sie nun alle fest und können sich frenetisch feiern lassen: Unsere Kölner Stadtmeisterin, unser Stadtmeister und die besten „Kölschen Bestzeiten-Verbesserer“! Letztere haben ihre bisherige Bestzeit aus den Jahren 2009-2013 in Köln in diesem Jahr stark verbessert. Auch Euch gratulieren wir zu diesen besonderen Leistungen! Chapeau!

Kölner Stadtmeisterin beim Marathon
Ines Marquard (XTrail-Aktiv) 3:15:13 h


Kölner Stadtmeister beim Marathon

Paul Snehotta (Dauerlauf Köln) 2:35:43 h


Beste "Kölsche Bestzeiten-Verbesserer"

  • Christoph Schmitz (Aachen) Verbesserung um 1:39:16 h
  • Uwe Meyer (TSV Rot-Weiß Niebüll) Verbesserung um 1:21:32 h
  • Sven Nitsch (Wesel) Verbesserung um 1:10:03 h
  • Christiane Seubert (PV Triathlon Witten) Verbesserung um 0:58:35 h
  • Dirk Stendal (Wobenzym plus Sportteam) Verbesserung um 0:53:39 h
  • Adrian Manke (DurchZutrauenEntstehtLeistung) Verbesserung um 0:50:58 h
  • Stefan Szostak (Galeria Kaufhof) Verbesserung um 0:50:15 h
  • Karl Lieber (Völkermarkt) Verbesserung um 0:49:12 h
  • Frank Sonntag (ERGO sports Köln) Verbesserung um 0:48:18 h
  • Jan-Simeon Bernsmann (Aachen) Verbesserung um 0:47:00 h
  • Joachim Verbeek (Niederkassel) Verbesserung um 0:46:50 h
  • Helmut Schneider (Kölner Narren-Zunft) Verbesserung um 0:43:29 h

Solange der Vorrat reicht: unser beliebtes Teilnehmershirt 2014

Zeige auch Deinem Umfeld, dass Du bei uns Köln gefinisht hast! – Mit unserem Odlo-Teilnehmershirt 2014 mit schickem Köln-Aufdruck, in clematis blue für die Frauen (offizielle Herstellerangabe; auf Kölsch: "Sieht joot us!") und in schwarz für die Männer.

Noch sind einige Exemplare zu haben! Greif zu, solange der Vorrat reicht! Die Nachfrage in diesem Jahr ist erfreulich hoch! :o)

Hier kannst Du online bestellen!

Deine Meinung zählt: Mach mit bei unserer Zufriedenheitsumfrage

Läufer, die schon mehrfach in den letzten Jahren bei uns gestartet sind, kennen sie schon: unsere Zufriedenheitsumfrage nach dem Rennen.

Nun wenden wir uns an Dich: Mach mit, bewerte unsere Veranstaltung und sag uns, was gut, was weniger gut war, was wir verändern bzw. verbessern oder aber zusätzlich anbieten sollen. Bitte nimm Dir ca. 10 Minuten Zeit und fülle unsere Online-Umfrage bis zum 30. September 2014 aus. Du bleibst natürlich anonym und die Daten werden nur zum Zwecke der Auswertung verwendet!

Hier geht’s zur Umfrage!

Mach mit bei unserem Selfie-Gewinnspiel

Hattest Du am 14. September 2014 Dein Smartphone mit auf der Strecke und hast das eine oder andere Action-Foto von Dir („Selfie“) während des Laufes bzw. im Ziel geschossen?

Dann haben wir hier genau das Richtige für Dich: Lade bis zum 10. Oktober 2014 Dein schönstes Selfie auf unserer Facebook-Seite hoch und motiviere Deine Freunde zum Abstimmen für Dein Bild!

Das Foto mit den meisten Votes gewinnt! Und es warten tolle Preise auf Dich!

Hier geht’s zum Selfie-Fotowettbewerb.

Gänsehaut garantiert: Bilder und Berichte von unserem Köln Marathon

Wir haben auch in diesem Jahr wieder eine schöne, bunte Mischung an Impressionen für Dich zusammengestellt. Hier findest Du Fotos und Bewegtbilder von unserem RheinEnergieMarathon Köln 2014:

Kenianischer Doppelsieg auf der Marathondistanz

Der Kenianer Anthony Maritim entschied den RheinEnergieMarathon Köln 2014 bei seinem Debüt für sich. Er konnte sich auf der 42 Kilometer langen Strecke durch Kölle weit von seinen Verfolgern absetzen und finishte souverän in 2:10:26 Stunden.

Das deutsche Nachwuchstalent Marcel Bräutigam (GutsMuths-Rennsteiglaufverein) folgte erfreulicherweise auf Platz zwei in 2:17:55 Stunden, nur zwei Sekunden über seiner aktuellen Bestzeit, und verwies den Japaner Yuko Matsumiya (2:18:41) auf den Bronze-Rang.

Bei den Frauen lief die Kenianerin Julia Mumbi ein einsames Rennen. Keine der Konkurrentinnen war in der Lage, ihrem Tempo zu folgen, und sie gewann in 2:28:00 Stunden.

Shasho Insermu aus Äthiopien holte sich den 2. Platz in 2:35:36 Stunden. Beste Deutsche wurde die in Eritrea geborene Simret Restle-Apel in 2:50:19 Stunden.

Alle Marathon-Ergebnisse hier.

Melaku Belachew siegte im Alleingang beim Halbmarathon

Ohne Mühe gewann Melaku Belachew den Halbmarathon im Rahmen unseres RheinEnergieMarathon Köln. Der Äthiopier konnte im Alleingang nach 21 Kilometern in 1:03:24 Stunden als Erster ins Ziel am Kölner Dom einlaufen. Zweiter wurde Ejob Solomon aus Eritrea in 1:06:24 Stunden. Als bester Deutscher holte sich Thorben Dietz (LG Dorsten) den dritten Podestplatz in 1:07:13 Stunden.

Die Deutsche Christl Dörschel von der SG Wenden siegte mit 1:17:40 Stunden auf dem Rundkurs durch die Domstadt. Zweite wurde Melina Buil (SV Sonsbeck) mit 1:17:40 Stunden. Rike Westermann, die für den TV Refrath startet, holte sich den dritten Platz in 1:22:10 Stunden.

Alle Halbmarathon-Ergebnisse hier.