Dein Köln. Dein Ziel.

News

Bart Swings deklassiert die Konkurrenz beim GIC-Auftakt in Berlin

Neuer Streckenrekord im Alleingang

Beim Saisonauftakt des GERMAN INLINE CUP mit 1.838 Inline-Skatern in Berlin gelingt dem Belgier Bart Swings ein spektakulärer Sieg im Alleingang. Mehr als zweieinhalb Minuten trennen das Ausnahmetalent im Ziel von seinen Verfolgern. Und das in neuer Streckenrekordzeit von 30:41 Minuten. Bei den Damen siegt die Kolumbianerin Cecilia Baena Guyader im Massensprint. 

Bereits nach fünf Kilometern wagt Bart Swings (Powerslide Matter World) einen Ausreißversuch. Lediglich der Berliner Victor Wilking (EOSkates) kann ihm folgen. Der Vorsprung der beiden wächst schnell auf mehr als 1.000 Meter an. Nach einer weiteren Attacke kann Bart auch Victor abschütteln. Alleine kommt er nach 30:41 Minuten ins Ziel und liegt dabei drei Sekunden unter dem bisherigen Streckenrekord. Seine Verfolger kommen mit mehr als zweieinhalb Minuten Rückstand über die Ziellinie.
Der Franzose Yann Guyader (EOSkates) kann den Massensprint vor Ewen Fernandez (Powerslide Matter World) für sich entscheiden, die beiden belegen die Plätze zwei und drei.

Taktisches Rennen bei den Damen
Das Rennen der Damen ist stärker von Taktik geprägt. Einzelne Ausreißmanöver gibt es kaum, alle Fahrerinnen setzen vor allem auf den Zielsprint. Hier gilt es, sich mit der letzten Kurve vor die Zielgerade in die richtige Position zu bringen. Das gelingt den Damen vom EOSkates Team am besten, so dass die Kolumbianerin Cecilia Baena freie Fahrt für ihren dritten Sieg beim Vattenfall BERLINER HALBMARATHON hat.
Für die deutsche Sabine Berg vom Team Powerslide Matter World  ist es bereits das fünfte Mal, dass die als Zweitplatzierte bei diesem Rennen ins Ziel kommt.
Dritte wird die Berlinerin Jana Gegner (EOSkates) in 39:30 Minuten.  

Zwei weitere Sieger gibt es in der Kategorie "Fitness", welche in einer eignen Kategorie im GERMAN INLINE CUP gewertet werden. Bei den Damen siegte hier Verena Noelting (Rg Oranienburg/Falkensee), bei den Herren heißt der Sieger Jens Kaiser (Köln). 

Ergebnisse Herren

  1. Bart Swings (BEL/Powerslide Matter World Team) 30:41 Minuten
  2. Yann Guyader (FRA/EOSkates) 33:17 Minuten
  3. Ewen Fernandez (FRA/Powerslide Matter World Team) 33:17 Minuten 

Ergebnisse Damen

  1. Cecilia Baena-Guyader (KOL/EOSkates) 39:29 Minuten
  2. Sabine Berg (Gera/Powerslide Matter World Team) 39:30 Minuten
  3. Jana Gegner (Berlin/EOSkates) 39:30 Minuten


Weitere News

Online-Anmeldung 2016 startet am 26. November 2015


Gelane Senbete und Benson Waweru Marathonsieger in Köln


Hendrik Pfeiffer gewinnt Halbmarathon